Papageienkäfig kaufen

Papageienkäfig kaufen: was muss ich beachten?

Möchtest du dir einen Papagei kaufen, solltest du mehrere Dinge beachten. Zunächst solltest du dir Gedanken über das Zuhause deines Papageis (Papageienkäfig) machen. Im folgenden stelle ich dir die wichtigsten Dinge vor, die du beim Kauf eines Papageis, vor allem beim Kauf des Papageienkäfigs beachten solltest.

Papagei kaufen papageienkäfig Der Papageienkäfig:

Bei den Papageien gibt es über 350 verschiedene Arten! Es gibt aber vier Papageienarten, die besonders beliebt sind. Unterschieden wird zwischen Amazore, Ara, Graupapagei und dem Kakadu. All diese Vögel haben verschiedene Anforderungen an ihren Papageienkäfig. Wie bei allen anderen Vögeln auch, muss der Käfig eine gewisse Mindestgröße haben, um eine artgerechte Haltung zu garantieren. Außerdem empfehle ich dir, dass du dir entweder ein Papageienpärchen holst. Falls du ihn lieber alleine hälst, achte darauf, dass er genug Beschäftigung hat. Einsamkeit kann sich auf die Vögel negativ auswirken! 

Was Du dir vor dem Kauf deines Papageienkäfigs überlegen solltest.

Generell raten wir Dir von einem „Spontankauf“ deines Papageis ab! Es ist wichtig, dass du dir deiner Verantwortung, die das Tier mit sich bringt, bewusst wirst. Du solltest zum Beispiel wissen, dass das Tier mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte von dir Abhängig ist, dass es gesund bleibt und nicht vereinsamt oder krank wird.

Hast du dich schon für eine bestimmte Art entschieden, steht die Frage offen, wie viele Papageien Du dir anschaffen solltest, damit du eine artgerechte Haltung garantierst. Wie schon erwähnt, solltest du dir mindestens zwei Papageien (Männchen und Weibchen) besorgen, da Papageien in der Natur in Schwärmen leben. Entscheidest du dich für einen Einzelkauf, bist du der Sozialpartner für deinen Papagei.

Wie wähle ich den Richtigen?

Zunächst sollte beachtet werden, dass der Papageienkäfig so groß gewählt wird, dass der Vogel seine Flügel ausstrecken kann, ohne dass er den Käfig berührt. Kommt es zu einer Einschränkung der Bewegungsfreiheit im Käfig, wird der Vogel nicht artgerecht gehalten.  Außerdem sollten, wie bei jeder anderen Vogelart auch, die Gitterabstände so gewählt werden, dass der Papagei seinen Kopf nicht hindurchstecken kann. Es kann sonst zu schweren Verletzungen im Kopf- und Halsbereich kommen.

Ein weiterer Punkt ist die Reinigung des Papageienkäfigs. Du solltest beim Papageienkäfig kaufen darauf achten, dass du den Käfig einfach und schell reinigen kannst. Alle Käfige, die wir anbieten erfüllen diese Voraussetzung. Das richtige Zubehör für deinen Papagei findest du auf unserer Seite für Vögelkäfig Zubehör.

Was ich außerdem beachten muss:

Du solltest deinem Papagei möglichst jeden Tag einen Freiflug in deinem Zimmer gönnen. Dies stärkt die physische und psychische Leistung deines Papageis. Beim Freiflug solltest du jedoch darauf achten, dass keine giftigen Pflanzen und andere schädliche Stoffe im Zimmer vorhanden sind. Am besten bist du beim Freiflug immer dabei, da sonst die Möbel schaden nehmen könnten, außerdem musst du nicht alles was dem Vogel schaden könnte aus dem Raum entfernen.

Die drei Möglichkeiten deinen Papagei artgerecht zu halten!

Möglichkeit 1:  Einen großen Vogelkäfig zu kaufen oder eine Vogelvoliere für drinnen zu kaufen. Hierbei solltest du die Mindestgröße des Käfigs für deinen Papagei beachten.

Möglichkeit 2: Eine Vogelvoliere für den Garten. Meist ist diese im Sommer für den Vogel besonders gut. Willst du deinen Vogel das ganze Jahr draußen halten, solltest du über eine Außenvoliere mit beheiztem Schutzraum nachdenken. Diese Möglichkeit bietet sich nur leider nicht jedem. Zudem kann man es schnell zu Komplikationen mit den Nachbarn kommen, da Papageien nicht die leisesten Tiere sind. Vielleicht ist es das einfachste wenn du eine Außenvoliere für den Sommer und eine normale Papageienvoliere für drinnen hast.

Möglichkeit 3: Einen Freisitz für deinen Papagei.

Hierbei gibt es jedoch einiges zu beachten: Ein Freisitz kann für einen Papagei sehr schön sein, da er viel mehr Freiheit hat als in einem Papageienkäfig. Du musst deinen Papagei jedoch erst an seinen Freisitz gewöhnen, dies ist meistens sehr zeitaufwändig. Zudem muss man alle Gefahrenquellen aus dem Raum entfernen, die dem Papagei schaden könnten. Weitere Gefahrenquellen sind bei dieser „freien Haltung“ offene Fenster und Türen, durch die der Papagei schnell entfliehen kann. Des weiteren gibt es Arten, wie Aras oder Kakadus, die sich besser für diese Art der Haltung  eignen.

papageienkäfig kaufen

 

Im folgenden möchte ich dir einige Modelle vorstellen, die beim Papageienkäfig kaufen für dich in Frage kommen könnten.

Unsere Testsieger im Vergleich!


papageienvoliere papagei kaufenLiberta Drake Papageienkäfig

152 x 63 x 53 cm Mediumvoliere käfig papageiengröße

Mit Papageien-Sicherheitsschlössern

Mit offener/ geschlossener Decke

Beinhaltet viel Zubehör (Sitzstangen,..)

Herausnehmbarer Boden für einfache Reinigung

Weitere Informationen


Papageienkäfig Manhattan

billig papageienvoliere groß101 x 77 x 177 cm (Ohne Schürze), Innenhöhe: 138cm

geeignet für mittlere und große Papageien

Aufklappbares Dach

Herausnehmbarer Boden für einfache Reinigung

Sitzstangen, Edelstahlnäpfe im Lieferumfang enthalten

Weitere Informationen


Papageienkäfig Happynet

Außen: ca. 146 x 54 x 54 cm

 Innen: ca. 116 x 54 x 54 cm

Bodengitter und Schublade sind herausnehmbar

4 Sitzstangen, 2 Futternäpfe  im Lieferumfang enthalten

Weitere Informationen

Grande Castell Papageienkäfig sehr groß

papageienkäfige kaufen günstig

vogelsicheres Schloss

ca. 127 x 102 x 192 cm (ohne Schürze)

ca. 147 x 122 x 192 cm (mit Schürze)

Bodengitter und Schublade sind herausnehmbar

Sitzstangen,  Futternäpfe  im Lieferumfang enthalten

Weitere Informationen